Herzlich Willkommen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Ausstellung Berichte über Veranstaltungen CACIB Nürnberg 12.-13.01.2013

CACIB Nürnberg am 12./13. Januar 2013

Zuchtrichter: Helge Ludwig

Zuchtrichter-Anwärterin: Sabine Jacobs

Sonderleiterin: Renate Schreiner

Ringschreiberinnen: Sabine Krimmer, Renate Schreiner

Infostand Samstag: Gaby Storzer, Judith Leicht, Silvia Kress

Infostand Sonntag: Anita und Norbert Köberl

 

Das Jahr fing wie immer gut an! – Nämlich mit der CACIB Nürnberg am 12. und 13. Januar 2013, welche die Serie der internationalen Ausstellungen eröffnet. Die optimale Vorbereitung durch VDH-Zuchtschauleiter Peter Schön, seinem technischen Leiter Wolfgang Köstler und dem erprobten Team vom VDH-Landesverband Franken machte die Ausstellung auch dieses Jahr wieder zu einem gern besuchten „Date“ im Jahresablauf. Dabei bewährte sich bei sehr kaltem Wetter erneut die Eingangs- und Impfpasskontrolle im riesigen warmen Vorraum der Halle 3. Auch die im vergangenen Jahr erstmals erprobte Ringabgrenzung mit aufgeklebten gelben Markierungsbändern (anstelle von Absperrpfosten mit Flatterbändern in Augenhöhe) brachte für die zahlreichen Zuschauer den Vorteil von freier Sicht. Aussteller und Besucher hielten sich erfreulich diszipliniert an diese rein optische Begrenzung und ermöglichten so den vorgestellten Hunden einen störungsfreien Auftritt.

 Unsere Hovawarte wurden am Sonntag, 13.01.2013, einem großen fachkundigen Publikum vorgestellt. Dazu begrüßte Sonderleiterin Renate Schreiner den RZV-Spezialzuchtrichter Helge Ludwig aus Augsburg. Sie freute sich sehr darüber, dass eine Rekordzahl von 48 Hunden gemeldet war, von denen 44 zur Beurteilung antraten. Dies bedeutete zwar ein erhebliches Arbeitspensum beim Richten, zeigte aber auch die Wertschätzung dieser Schau in Ausstellerkreisen aus dem In- und Ausland.

 Durch die riesige Erfahrung unseres Richters Helge Ludwig sowie des reibungslos arbeitenden Schreiberteams Sabine Krimmer und Renate Schreiner konnten die Hunde trotz des Zeitdrucks (der BOB sollte ja pünktlich im Ehrenring erscheinen können!) sehr gewissenhaft und in der Bewertung nachvollziehbar beurteilt werden. Dank der ruhigen und sehr zielstrebigen Art von Helge Ludwig legte sich sehr bald auch die Nervosität bei jungen Hunden oder erstmaligen Ausstellern. Sabine bewies wieder einmal ihre Souveränität als Meisterin des Papierkrams und wimmelte zaghafte Hilfsangebote erfolgreich ab. Zum Schluss waren alle Papiere vollständig, alle Platzierungen, Titel und Anwartschaften richtig zugeordnet sowie alle Ahnentafeleintragungen perfekt erledigt. Danke, Sabine, Du bist meine Beste.

 Bekanntermaßen sind die Ringe in Nürnberg aus Brandschutzgründen nur auf der Diagonalen mit Teppichboden ausgelegt, der Rest ist ein leicht glatter schwarzer Hallenboden. Sehr angenehm für die Hunde war daher, dass Helge Ludwig nach der Gangwerksbeurteilung von hinten und von vorne die Hunde ein weiteres Mal auf der Diagonalen laufen ließ. Er selbst ging dann bei jedem Hovawart in die freie Ecke, so dass er im 90-Grad-Winkel die Hunde von der Seite beurteilen konnte. Somit konnten sich alle Hunde frei und gestreckt präsentieren.

 Als es dann um die Platzierungen ging, wurde selbstverständlich in der gewohnten Kreisbahn gelaufen. Ein Siegerhund muss eben auf jedem Boden seine Klasse zeigen. Nach der neuen Ausstellungordnung wurde zusätzlich zu den bekannten Titeln Veteranensieger, Schönster Rüde, Schönste Hündin, Bester Hund der Rasse nun auch der „Beste Jugendhund“ gefunden.

 So ganz „nebenbei“ kümmerte sich Helge Ludwig auch noch um die ihm an die Seite gestellte Zuchtrichter-Anwärterin Sabine Jacobs, welche er mit vielen nützlichen Tipps aus seiner jahrzehntelangen Richtertätigkeit versorgte. Vielen Dank dafür an unseren Richter Helge Ludwig.

 Mein Dank gebührt auch den Ausstellern, die keine Leerlaufzeiten entstehen ließen, weil sie sich beim Platzieren der vorhergehenden Klasse schon für ihren eigenen Auftritt am Ringeinlass bereit hielten, geduldig auf die Papiere warteten und sich bis zum Schluss gut gelaunt zeigten. Da machte auch uns Ringschreibern die Arbeit wirklich Spaß!

 Unser RZV-Infostand war an der Rückwand der gleichen Halle wie unser Bewertungsring und wurde von aktiven Züchtern der LG Süd betreut. Gaby Storzer, Judith Leicht und Silvia Kress am Samstag sowie Anita und Norbert Köberl am Sonntag beantworteten die Fragen von interessierten Ausstellungsbesuchern und warben für Zuchtstrategien und Welpenaufzucht im RZV. Nur mit aktiver Werbung durch „Fachleute“ kann man sich schließlich die entsprechenden Käuferschichten erschließen, so dass alle Hovawart-Züchter davon profitieren können. Dafür sei allen Infostand-Betreuern mein herzlichster Dank gesagt.

 Bereits vor 16:00 konnte ich als Sonderleiterin nach einem schönen Schautag die Aussteller verabschieden und die Papiere, die errungenen Pokale sowie ein Teilnehmerpräsent („für den schönsten, besten, einzigartigsten Hund – MEINEN HOVAWART“) überreichen.

 

Hier nun die Ergebnisse:

 Rüden - Jüngstenklasse

Filipo v. Moorental
VDH-HZD 12/7027                                       vsp 1

Kornelia Anger, 93690 Pressath

 Faris v. d. Wassernixe
ÖHZB-HO 2554                                             vsp 2

Hans-Peter Slabschi, A-6972 Fußach

 

Rüden – Jugendklasse

Breni v. Kilianstein
VDH-HO 35545-12                                        sg 2, Res.-Anw.Dt.Jug.-Ch.VDH

Dieter Rudolf, 92342 Sulzkirchen

 

Jupp v. d. Haselhöhe
HZD    11/6783                                              sg 1, Jug.-CAC, Anw.Dt.Jug.-Ch.VDH

Klaus Dresel, 90587 Obermichelbach

 

Rüden – Zwischenklasse

Enrico v. Wildweibchenstein
VDH-HO 35196-11                                       g

Andrea Müller, 97250 Erlabrunn

 

Exxon v. Wildweibchenstein
VDH-HO 35199-11                                       sg

Maria Rechtenbacher, 73441 Bopfingen

 

Gambo v. Haselrieder Wald
VDH-HO 34799-11                                       v 1, CAC, Anw.Dt.Ch.VDH

Katrin Hedemann, 71364 Winnenden

 

Bjarne Wart v. Eigenhof
VDH-HZD 11/6606                                       sg 3

Nadine Gösele, 89558 Böhmenkirch

 

Diego v. Moorental

VDH-HZD 11/6648                                       sg 2

Markus Anger, 92690 Pressath

Balu v. Vierseitenhof

34850-11                                                       sg 4

Silvia Anna Keidel, 90765 Fürth

 

Rüden – Championklasse

Ares v. Unstruttal

VDH-HO 31469-06                                       v 2, Res.-Anw.Dt.-Ch.VDH

Matthias Bohl, 04821 Brandis

 

Zamir z Hovgartu

HZD 10/6520                                                 v 3

Sigfried Pfund, 99817 EisenachSeite 3 von 6

 

Gustel v. Vögele Hof

VDH-HO 33172-08                                       v 4

Markus Mauch, 78247 Hilzingen

 

Lord Leroy v. d. Spreewehrmühle

VDH-HO 33136-08                                       v 1, CAC, Anw.Dt.Ch.VDH, CACIB, BOB

Peter Müller, 73732 Esslingen

 

Rüden – Gebrauchshundklasse

Cento v. Bairischen Blues
VDH-HO 31645-07                                       v 1, CAC, Anw.Dt.Ch.VDH

Ulla Vogler, 87730 Bad Grönenbach

 

Rüden – Offene Klasse

Bacardi Boy v. Tölzer Land
VDH-HO 34716-11                                       sg 3

Manfred Leirich, 85084 Reichertshofen

 

Askan v. Armonia
VDH-HO 33221-09                                       sg 4

Diana Stötter, 85049 Ingolstadt

 

Avalon v. Kilianstein
VDH-HO 33565-09                                       v 1, CAC, Anw.Dt.Ch.VDH, Res.-CACIB

Simone Nowak, 96106 Ebern-Eichelberg

 

Robin v. d. Rumesburg
VDH-HO 34668-10                                       sg

Stephan Marchl, 84036 Landshut

 

Henry v. Vögele Hof

VDH-HO 34149-10                                       v 2, Res.-Anw.Dt.Ch.VDH

Yvonne Paulin, 74722 Buchen

 

Hündinnen – Veteranenklasse

Classic v. d. Grenzgängern

VDH-HO 30130-04                                       Pl. 2, Res.-Anw.Dt.Vet.-Ch.VDH

Regina Wolf, 82541 Münsing

 

Elsa v. Scheunenweg

VDH-HO 29359-03                                       Pl. 3

Hannes u. Uwe Leipold, 98527 Suhl

 

Chinda v. Vögele Hof

VDH-HO 29986-04                                       Pl. 1, Anw.Dt.Vet.-Ch.VDH, Bester Veteran

Nicole Reichert, 85777 Fahrenzhausen

Hündinnen – Jüngstenklasse

Orina v. Holder Berg
VDH-HO 35199-11                                       vsp 2

Nadine Rechtenbacher, 73441 Bopfingen

 

Fly Girl v. d. Wassernixe
36152-12                                                       vv 1

Regina Wolf, 82541 Münsing

 

Florence v. Wildweibchenstein
VDH-HO 35909-12                                       vsp 3

Anja Happ, 97877 Wertheim

 

Eika v. d. Teichlandschaft

VDH-HO 36034-12                                       vsp 4

Ralph Marcinczak, 04603 Nobitz

 

 

 

Hündinnen – Jugendklasse

Caila v. Wilden Wächter
VDH-HO 35382-11                                       sg 3

Hermann Oberhauser, 91589 Aurach

 

Gaya v. Feldatal
VDH-HO 35489-11                                       sg 2, Re.-Anw.Dt.Jug.-Ch.VDH

Hannes Leipold, 98527 Suhl

 

Bora v. Kilianstein
VDH-HO 35548-12                                       sg

M. u. L. Brendan, 97762 Hammelburg

 

Anni v. Prichsenstadt

VDH-HO 35677-12                                       sg 4

Marco Mummeshohl, 58454 Witten

 

Amanda v. Prichsenstadt

VDH-HO 35676-12                                       sg 1, Jug.-CAC, Anw.Dt.Jug.-Ch.VDH,

A. u. M. Welzel, 90579 Langenzenn              Bester Jugendhund

 

 

 

Hündinnen – Zwischenklasse

Bones v. Vierseitenhof
VDH-HO 34859-11                                       sg 2

Volker Unbekannt, 99090 Töttelstädt

 

Maike v. Büssemfeld
VDH-HO 35318-11                                       sg 3

Marco Mummeshohl, 58454 Witten

 

Ambra v. Casino Bond Royal
34977-11                                                       sg 1

Christine Falk, 90469 Nürnberg


 

Hündinnen – Championklasse

Extra Fain Sideric Miks

CMKU/HHW/5635-09                                   v 1, CAC, Anw.Dt.-Ch.VDH

Tereza Kosinová, CZ-16400 Praha

 

Bijou v. Fliederhof

30796-05                                                       v 2, Res.-Anw.Dt. Ch.VDH

Andrea Schlutter, 07580 Hilbersdorf

 

 

 

Hündinnen – Gebrauchshundklasse

Chaya v. d. Wassernixe
ÖHZB-HO 2187                                             v 1, CAC, Anw.Dt. Ch.VDH, Res.-CACIB

Susanne Hagmann, A-3072 Kasten

 

 

 

Hündinnen – Offene Klasse

Hoshi v. Vögele Hof
VDH-HO 34157-10                                       sg 4

D. u. N. Ramspacher, 86657 Bissingen

 

Gea v. Schondratal
VDH-HO 33550-09                                       v 2, Res.-Anw.Dt.Ch.VDH

Herbert Spitzhirn, 90411 Nürnberg

 

Famous Sideric Miks
CMKU-HW6418/10                                       v 3

Gabriela Micsová, CZ-25241 Praha

 

Freya v. Feldatal
VDH-HO 34486-10                                       v 1, CAC, Anw.Dt.Ch.VDH, CACIB

B. u. L. Wuchert, 98634 Kaltensundheim

 

Brandy v. Vierseitenhof
34860-11                                                       sg

Andrea Schlutter, 07580 Hilbershof

 

Clio a. d. Geisterhaus

VDH-HO 34170-10                                       g

Kristin Frey, 83308 Trostberg

 

Zum Schluss noch eine Bitte an alle zukünftigen Ausstellungsteilnehmer:

Üben Sie öfters mit ihrem Hund in ruhiger, entspannter Atmosphäre das richtige Zähnezeigen!

Bei mehr als der Hälfte aller vorgestellten Hunde musste sich Helge Ludwig als Anwalt der Hunde betätigen und ein zu grobes oder hektisches Maulöffnen durch den Hundeführer korrigieren.
Mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld zeigte er dem jeweiligen anderen Ende der Leine die richtige Vorgehensweise – und siehe da, die Hunde ließen es dann willig über sich ergehen.

So viel Zeit musste sein!

Und so geht es:

 Der Hund sitzt links vom Hundeführer, man legt die rechte Hand unter die Hundeschnauze, greift mit Daumen und Mittelfinger hinter die unteren Fangzähne, gleichzeitig streicht die linke Hand über den Nasenrücken, mit Daumen und Mittelfinger greift man in die Lücke hinter die Fangzähne und zieht die beiden Schnauzenteile ruhig (ohne Hektik und Kampf!) auseinander. Das Ganze geht natürlich auch seitenverkehrt!

 Um den Zahnschluss (die geschlossene Zahnvorderreihe) zu sehen, legt man die Hände in gleicher Weise unter und über die geschlossene Schnauze, schiebt dann mit dem unteren Daumen die Unterlippe nach unten und mit dem oberen Daumen oder Zeigefinger die Oberlippe nach oben. Zwicken Sie nicht die Lefzen zwischen die seitlichen Zähne.

 AUF KEINEN FALL DÜRFEN DIE NASENLÖCHER ZUGEHALTEN
ODER NACH OBEN GEZOGEN WERDEN!
Oder gehen Sie gern zu einem Zahnarzt, der Ihnen den Mund öffnet, indem er Ihren Kopf mit zwei Fingern in den Nasenlöchern nach oben zieht?

 Bitte beachten Sie auch, dass es den Hund beim Maulöffnen und den Richter beim Reinschauen stört, wenn Ihre langen Haare oder Ihr Halstuch dem Hund ins Gesicht fallen.

 Übrigens, das Zähnezeigen-Üben ist natürlich auch für das Entfernen von Fremdkörpern oder Tierarzt-Besuchen hilfreich.

 

Renate Schreiner

Sonderleiterin

CACIB Nürnberg 2013

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 22. Mai 2013 um 20:27 Uhr