Herzlich Willkommen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aktuelles

Unsere Hovi-Herbstwanderung

 

Per Mail waren viele Hovi-Freunde samt Vierbeinern zu unserer Herbstwanderung am 28.09.2013 eingeladen worden. Als Organisatoren wirkten Familie Neumann aus Zeulenroda und Hovawart Benno von Seifarth’s Hof. Treffpunkt war um 9.30 Uhr im Bungalowdorf Zadelsdorf an der Talsperre Zeulenroda. Das Wetter war wunderbar: Sonnenschein und einigermaßen warm. Dort gab es dann erstmal ein ordentliches Frühstück an unserem Auto. Es war reichlich Verpflegung für die 32 Hovi-Freunde mit ihren 19 Hunden. Danach ging es los Richtung Zadelsdorf. Auf dem Weg dahin konnten unsere vierbeinigen Freunde auf den Wiesen und Feldern toben. Dann liefen wir durch das kleine Dorf und kamen wieder auf einen idyllischen Feldweg, von dem aus wir die Talsperre bewundern konnten. Bevor wir in einen Wald hineinliefen, nutzten einige Hovis die Gelegenheit, sich in einem kleinen Teich abzukühlen. Als wir aus dem kleinen Waldstück herauskamen, gingen wir noch ein Stück am Waldrand entlang. Dann machten wir eine kleine Pause, um uns mit verschiedenen Getränken zu stärken. Danach führte unser Weg durch ein kleines Waldstück. Wir liefen ein Stück am Waldrand entlang und nur noch diese paar Bäume trennten uns vom kühlen Nass. Ein Trampelpfad führte vom Weg ans Ufer der Talsperre, wo sich unsere Hunde begeistert ins „Zeulenrodaer Meer“ begaben. Nach einer Weile fanden sie tote Graskarpfen im Schilf. Wir kamen zu spät und ein paar von ihnen wälzten sich schon begeistert darin. So hatten wir den ganzen Rest der Wanderung den Gestank von Fisch in unseren Nasen. Noch einmal am idyllischen Wald lang gelaufen, ein Gruppenfoto gemacht, gab es Mittag. In der Gaststätte „Eulenklause“ im Bungalowdorf waren unsere Hovis herzlich willkommen. Für die Zweibeiner gab es Roulade oder Ente mit Klößen. Nach ca. einer Stunde machten wir uns wieder auf den Weg. Diesmal ließen wir die Talsperre hinter uns und liefen durch einen Wald. Hinter diesem befand sich wieder mal ein Teich und unsere Vierbeiner nutzen – was zu erwarten war – auch diese Gelegenheit und stürzten sich ins kühle Nass. Unser Weg führte weiter über Felder mit Strohballen – für die Hunde herrlich zum darauf herumtoben. Vorbei an Schafen und über eine Straße waren wir schließlich in Stelzendorf und machten in der Patisserie (eine Art Tortenladen) Rast. Dort erwartete uns ein gemütlicher und mit viel Liebe zum Detail eingerichteter Vierseitenhof und ein herrliches Angebot an Kuchen, Torten und Eis. Gegen 17 Uhr brachen wir wieder auf und gingen an der Straße entlang zu unseren Autos zurück. Alle verabschiedeten sich und fuhren geschafft aber doch glücklich nach Hause zurück. Es war ein rundum gelungener Tag und wir freuen uns schon auf die nächste Wanderung.

 

                                                                                                       Vanessa Neumann, 12 Jahre

 

  100 8110         100 8116        100 8121


100 8148        100 8115             dscf7973

 

dscf8022     

Zuletzt aktualisiert am Montag, 28. Oktober 2013 um 12:51 Uhr